16 Erfolge, die du feiern kannst, wenn du endlich intuitiv isst!

…und du dich ein für alle Mal von Diäten verabschiedet hast.

Intuitv zu essen ist nicht nur “Ich esse das, was und wie viel ich will, wann ich es will!”. Sich von Diäten zu verabschieden und künftig mit dem eigenen Körper zusammenzuarbeiten bringt eine Menge Erfolge mit sich, die über das Essen hinausgehen. Heute teile ich 16 dieser Erfolge mit dir! 😊

Inhalt

1. Du isst und genießt alle Lebensmittel!

Beginnen wir mit dem Offensichtlichen. Intuitiv zu essen bedeutet, dass alle Lebensmittel gute Lebensmittel sind. Den ersten Erfolg feierst du deshalb, sobald du dir wirklich alle Lebensmittel erlaubst. Die Sache mit dem Genuss kommt früher oder später von ganz alleine dazu!

2. Du gibst kein Geld mehr für Diätbücher aus.

Rechne mal nach: Wie viele hundert (oder sogar tausend) Euro hast du im Laufe der letzten Jahre für Diätbücher, Apps, Programme und Workout-Zubehör ausgegeben? Laut Zeit Online beläuft sich der weltweite Umsatz der Diätindustrie auf jährlich 423 Milliarden Dollar. Du trägst nicht mehr dazu bei!

3. Du denkst nicht mehr ständig ans Essen.

“Was esse ich als nächstes, was habe ich heute schon gegessen, was darf ich noch essen, hätte ich doch lieber nur einen Salat gegessen, wie lange muss ich nachher laufen gehen, um mein Kalorienziel zu erreichen…?” – das gehört alles der Vergangenheit an. Ab jetzt hast du so viel mehr Hirnkapazität für die wirklich wichtigen Dinge!

4. Du lässt Gefühle zu anstatt sie zu unterdrücken.

Essen oder Hungen, um Emotionen zu vermeiden? Das war einmal. Mittlerweile weißt du, warum deine Emotionen so wichtig sind und wie du gut mit ihnen umgehen kannst, sodass es nicht mehr nötig ist, sie zu unterdrücken.

5. Essen verliert seine Macht über dich.

Hast du bemerkt, wie stark Essen deinen Alltag diktiert hat? Ob du zu viel, zu wenig oder das Falsche gegessen hast bestimmte, ob du einen guten oder einen schlechten Tag hattest. Du hast dich und damit einen großen Teil deines Lebens eingeschränkt, um es dem Diät-Ich rechtzumachen. Ab jetzt übernimmst du selbst die Verantwortung für dein Leben und lässt dich nicht mehr fremdbestimmen!

6. Du hast bessere Laune.

Endlich nicht mehr ständig hungrig sein! Denn sind wir mal ehrlich – der Begriff “hangry” kommt nicht von ungefähr… Wusstest du eigentlich, dass Kohlenhydrate tatsächlich zu besserer Laune führen? Eine Ernährung mit ausreichend Kohlenhydraten führt zu einer vermehrten Verfügbarkeit von Tryptophan, was wiederum für die Serotoninproduktion gebraucht wird. Und Serotonin ist das, was uns ausgeglichen und glücklich macht. Kein Wunder war ich während meiner Low-Carb-Phase so unfassbar mies drauf…

7. Du kümmerst dich nicht darum, ob du ein Workout verpasst.

Ein zu voller Kalender, eine dicke Erkältung, eine Verletzung und deshalb nicht zum Sport? Ab jetzt hast du kein schlechtes Gewissen mehr. Du musst dir dein Essen nicht verdienen. Du musst keine Kalorien verbrennen. Bewegung soll gut tun und keine Strafe sein! Passend dazu:

8. Du machst nur noch Sport, der dir tatsächlich Spaß macht.

Das Zauberwort heißt Wohlfühlbewegung. Du hörst auf deinen Körper und auf das, was er braucht – auch beim Thema Bewegung. Eigentlich hattest du geplant, heute laufen zu gehen, und jetzt ist es dir doch eher nach einer Runde Yoga? Go for it! Du beginnst ein Workout und merkst, dass es nicht das ist, was du erwartet hast? Dann hör einfach auf damit! Niemand zwingt dich dazu, etwas zu machen, das dich schlecht fühlen lässt!

Jetzt loslegen und…

Leichter starten

Entdecke 5 einfache Schritte für einen mühelosen Einstieg in ein nachhaltig intuitives Essverhalten.

Workbook als Dankeschön für deine Newsletter-Anmeldung 💛

9. Du freust dich darauf, essen zu gehen und gemeinsam mit anderen zu essen.

Wie wundervoll ist es, sich nicht mehr mit einem Salat begnügen zu müssen und zu behaupten, dass man eh keinen Hunger auf mehr hat! Noch wundervoller ist, dass es dir vollkommen egal ist, was andere bestellen und wie viel sie davon essen. Du musst dich nicht mehr vergleichen, weil du weißt, dass jeder Körper unterschiedliche Bedürfnisse hat und dass du auf deinen Körper vertrauen kannst.

10. Du kochst keine Extrawurst mehr.

Spaghetti für die Familie, Zoodles für dich? Jetzt nicht mehr! Her mit der Pasta und Schluss mit unterschiedlichen Gerichten.

11. Du gehst mit deiner besten Freundin ein Eis essen, auch wenn du eigentlich keinen körperlichen Hunger hast.

Intuitiv zu essen heißt nämlich nicht, dass man nicht essen “darf”, wenn der Magen nicht knurrt. Das wäre einfach nur eine neue Diät-Regel. Lust auf ein Eis? Na dann los! Keine Lust auf ein Eis? Dann nicht. Ganz einfach.

12. Du hörst auf dich zu wiegen und Kalorien zu zählen.

Endlich weißt du, dass dein Körper klug genug ist, sich um dein Gewicht und deinen Energiebedarf zu kümmern, ohne dass du etwas für ihn kontrollierst. Zahlen halten dich davon ab, wirklich auf deine körperlichen Bedürfnisse zu hören. Und ja – irgendwann vergisst du auch, wie viele Kalorien ein Teller deines Lieblingsgerichts hat. Use it or lose it. Oder erinnerst du dich noch an irgendwelche Zahlen aus dem Chemie-Unterricht?

13. Du hast eine realistische Sicht auf deine Diät-Vergangenheit.

Du darfst dein Minimalgewicht vermissen, während du dir im Klaren darüber bist, dass du auf absolut ungesunde Art und Weise dorthin gekommen bist und nicht mehr dorthin zurück möchtest.

14. Du kaufst Klamotten, die dir passen.

Vorbei sind die Zeiten, in denen du dich in Klamotten gezwängt hast, die dir eigentlich gar nicht passen, nur um keine Kleidergröße größer nehmen zu müssen. Oder aber Klamotten in einer bestimmten Größe, die du erreichen möchtest, zu kaufen und sie als “Motivation” für eine Gewichtsabnahme zu benutzen. Oder viel zu große Klamotten zu kaufen, um deinen Körper zu verstecken.

15. Du weißt endlich wirklich, dass dein Wert wirklich nicht von deinem Gewicht und deiner Figur abhängt.

Du bist mit all deinen Eigenschaften, Stärken, Schwächen und Macken liebenswert und unglaublich wertvoll. Menschen, die das nicht sehen, sondern dich aufgrund deiner äußerlichen Erscheinung beurteilen, haben in deinem Leben nichts zu suchen!

16. Du löst deine Probleme anstatt dich durch essen oder hungern davon abzulenken.

Ich werde nicht müde, es zu sagen: Dein Gewicht war nie ein Problem. Diäten waren nie die Lösung. Hinter dem Wunsch, den eigenen Körper so klein wie nur möglich zu halten, steckt ein Thema, dessen man sich lieber nicht so bewusst wird. Der wahrscheinlich größte Erfolg, den du durch intuitives Essen erreichen kannst, ist dir dieser Themen bewusst zu werden und sie anzugehen anstatt dich weiter davor zu verstecken.

Wenn du lernen möchtest, intuitiv zu essen, bin ich gerne für dich da, um dich zu begleiten!

Erfahre hier alles über mein 1:1 Coaching! 💛


Du möchtest lernen, auf die Intuition deines Kindes zu vertrauen und es darin unterstützen, sein intuitives Essverhalten auch über das Kindesalter hinaus beizubehalten?

Dann ist mein Online-Kurs die richtige Wahl!

Das könnte dich auch interessieren…

“Das schmeckt mir nicht!”

In diesem Blogbeitrag möchte ich dich dazu einladen einmal genauer auf die Lebensmittel zu schauen, von denen du sagst, dass du sie nicht magst. Stimmt das tatsächlich? Oder ist da eigentlich fleißig die Diätindustrie am Werk?

Weiterlesen »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner